Windows XP - DSL, den richtigen MTU-Wert ermitteln

Problem:
Wenn Sie den MTU-Wert für die DSL-Übertragung einstellen wollen, wird er auch mit Tuner-Programmen fast immer falsch eingestellt.

Lösung:
Öffnen Sie mit Start-Ausführen und der Eingabe von cmd ein Eingabefenster. Ermitteln Sie mit dem Ping-Befehl (ping –f –l 1464 t-online.de) den maximal möglichen MTU-Wert. Dieser beträgt beim Ping-Befehl maximal 1464. Das entspricht real einem MTU-Wert von 1492, da die Internetprotokolle selbst 28 Bytes beanspruchen.
Wenn Sie dann, wie ich auf meinem Windows XP-Notebook, die Rückmeldung erhalten "Paket müsste fragmentiert werden", ist der MTU-Wert zu hoch. Wiederholen Sie in diesem Fall den Ping und reduzieren Sie in kleinen Schritten die Paketgröße. Wenn die Meldung "Paket müsste fragmentiert werden" nicht mehr erscheint, ist der richtige Wert gefunden. Im Beispiel (siehe Grafik) beträgt die Paketgröße zu Anfang 1448 + 28 = 1476 (aktueller MTU-Wert).
Wichtiger Hinweis: Auf Stand-Alone-Rechnern (Einzel-PCs ohne Router) kann auf Windows XP-Systemen bei Verwendung des XP-eigenen PPPoE-Protokolls (ugspr. "DSL-Treiber") der MTU-Wert nicht höher als auf 1480 (= auch Standard) eingestellt werden. Dieser Wert ist nach oben unveränderbar! Ein höherer MTU-Wert für Einzelplatzrechner ist jedoch mit dem alternativen "DSL-Treiber" RASPPPOE möglich. In einem LAN, in dem der Router und nicht der XP-Rechner die Internetverbindung herstellt, ist auf den verbundenen Clients der höhere und optimale MTU-Wert von 1492. Öffnen Sie den Registry-Editor über Start-Ausführen und der Eingabe von regedit.
Suchen Sie hier den Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\ SYSTEM\CurrentControlSet\ Services\Tcpip\Parameters\Interfaces
Dieser Schlüssel (Interfaces) ist mit weiteren Ordnern untergliedert. Suchen Sie den Unterordner mit der notwendigen IP-Adresse. In der Standard-Konfiguration finden Sie hier noch keinen MTU-Eintrag. Klicken Sie im rechten Fenster mit der rechten Maustaste auf einen leeren Bereich und wählen Sie im sich öffnenden Kontextmenü Neu-DWORD-Wert. Geben Sie dem neuen Wert den Namen MTU . Gehen Sie nun mit der Maus und einem Doppelklick auf den neuen Eintrag MTU. Im sich öffnenden Fenster "DWORD-Wert bearbeiten" setzen Sie den Punkt bei dezimal und tragen unter "Wert" in der Eingabezeile den von Ihnen ermittelten richtigen MTU-Wert ein. Bestätigen Sie die Eingabe mit OK und schließen Sie den Registry-Editor. Bitte beachten Sie, dass der neue MTU-Wert erst nach dem Booten des Rechners zur Verfügung steht.
Wenn Sie den MTU-Eintrag aus dem Unterordner im Schlüssel wieder ersatzlos entfernen, arbeitet das System wieder mit dem Default-MTU-Wert.