Word, Inhaltsverzeichnis ...



Der Unterschied zwischen Index und Verzeichnis

Ein Index bezeichnet eine Zusammenfassung von Wörtern zu den dazugehörigen Seiten. Der Index zeigt an, wo welches Wort zu finden ist. Sie kennen diese Art von Verzeichnis aus der Literatur.

Im Gegensatz zum Index steht das Verzeichnis. Das Inhaltsverzeichnis zeigt nicht an, wo welche Wörter zu finden sind, sondern an welcher Stelle innerhalb eines Buches beispielsweise verschiedene Themen zu finden sind.

Das Inhaltsverzeichnisse steht meistens am Anfang, Indexe hingegen am Ende eines Werkes. Indexe kann man im weitesten Sinne mit der "Word-Funktion" "Wort suchen" vergleichen.

Wofür benötigt man Verzeichnisse und Indexe?

Word bietet hierzu das fast perfekte Werkzeug zum Arbeiten. So können beispielsweise Memos oder andere Arbeiten, professionell gestaltet und binnen Sekunden erstellt werden.

Inhaltsverzeichnis

Jeder weiß, dass ein Inhaltsverzeichnis an den Anfang eines Buches, oder einer Zeitschrift gehört, doch wir müssen es zuerst am Ende eines fertigen Dokumentes erstellen. Am Ende wird es jedoch am Anfang stehen...

Die Vorbereitung

Text, der später als Inhaltsverzeichnis verwendet werden soll, wird mit den wordeigenen Formatvorlagen Überschrift, aus dem Bereich Format der Symbolleiste, formatiert. Ein Inhaltsverzeichnis benutzt nun diese zugewiesenen Überschriften und erstellt daraus die Punkte für das Inhaltsverzeichnis.

Wir setzten den Cursor an die Stelle, an der das Inhaltsverzeichnis erscheinen soll. Nun wählen wir:

Einfügen -> Index und Verzeichnisse -> Inhaltsverzeichnis



Jetzt haben wir die Möglichkeit zu wählen und anschließend mit "OK" zu bestätigen. Im Mustertext sieht das Inhaltsverzeichnis bisher so aus:



Der formatierte Text, mit den Überschriften der verschiedenen Ebenen, sieht bisher so aus:





weiterlesen Indexverzeichnis