Windows Vista - Laufwerksbuchstaben gezielt zuweisen

Problem:
Sobald Sie ein externes Ge­rät anschließen, vergibt Win­dows Vista automatisch ei­nen Laufwerksbuchstaben. Der Plug'n Play Manager verteilt die Laufwerksbuchstaben der Reihe nach.
Schwierigkeiten treten auf, wenn ein Programm versucht, auf eine alte Laufwerkskennung zuzugreifen. Dann ist es ziemlich umständlich zu ermitteln, unter welchem Laufwerkbuchstaben das gesuchte Gerät jetzt zur Verfügung steht.
Viel nützlicher wäre es, wenn der Anwender fest vorgeben kann, unter welchem Buchstaben ein Gerät zur Verfügung stehen soll.

Lösung:
Es lässt sich erzwingen, dass ein Gerät immer unter dem gleichen Laufwerksbuchstaben bereitsteht. Zuerst melden Sie sich als Administrator an, um das System zu konfigurieren.
Im Startmenü ist der Punkt "Ausführen" standardmäßig nicht aktiv. Sie aktivieren ihn, wie folgend beschrieben.
Rechtsklick auf die Taskleiste und Eigen schaften wählen. Weiter geht es mit Startmenü - Anpassen. Wählen Sie die Option "Befehl Ausühren".
Nun schließen Sie ein externes Gerät z.B. USB-Stick an und warten, bis dieser eingebunden wurde. Öffnen Sie das Startmenü, und klicken Sie den Eintrag Ausführen an.
Im Dialog gelangen Sie mit dem Befehl diskmgmt.msc zur Datenträgerverwaltung. Dort wählen Sie unterhalb der unteren Ansicht das externe Gerät mit der rechten Maustaste aus. Im Kontextmenü wählen Sie den Eintrag Laufwerke und Pfade ändern aus.
Nun können Sie angeben, unter welchem Laufwerksbuchstaben Sie das externe Gerät ab sofort einbinden wollen. Geben Sie hier beispielsweise Z: als Laufwerksbuchstaben an, steht Ihnen das Gerät ab sofort unter dieser Kennung zur Verfügung. Dies kann Ihre Arbeit erleichtern.